Veröffentlicht am 27.05.2018 von
Von Erdbeer-Secco bis Spargelbratwurst

Die Ehrengäste waren die Sachsenhäuser Brunnenkönigin Ramona I., die Apfelblütenkönigin Celine I. aus Wehrheim im Taunus, die Steinfurther Rosenkönigin Yaren Dalli, die Naturschutzkönigin Elen Schneider aus Muschenheim, die neue Gambacher Erdbeerkönigin Nadine I., die Erdbeerkönigin Ann-Sophie I. aus Frieda im Werratal und die Büdinger Froschkönigin Celine I. (von links). Foto: Schwartz

Gambach feiert bei herrlichem Sommerwetter im Altstädter Feld

Münzenberg (js). Gambach ist bekannt für seine »Wetterauer Früchtchen«. Deshalb feierte die Gemeinde zum achten Mal ihr Erdbeer- und Spargelfest im Altstädter Feld. Bei herrlichem Sonnenschein erschienen über 2.000 Besucher, die am Eingang mit einem Glas erfrischenden Erdbeersecco begrüßt  wurden. Auch die neue Gambacher Erdbeerkönigin Nadine I. war mit dabei. Ihr zur Seite stand das Garnbacher Erdbeerkomitee mit Erdheerbauer Klaus Volker Reuhl, Kanzler Uwe Schmittberger, Kämmerer Peter Hildebrand, Schirmmeister Mathias Trenz, Zeremonienmeister Jens Peter Schneider, Minister Carsten Sange, Oberjägermeister Girko Ziegenbalk, Truchsess Michael Hantschel, Medicus Dr. Stephan Remberger sowie die ehemalige Erdbeerkönigin Angelika Köstler. Als besondere Ehrengäste begrüßte das Komitee die Büdinger Froschkönigin Celine I., die Apfelblütenkönigin Celine I. aus Wehrheim im Taunus, die Sachsenhäuser Brunnenkönigin Ramona I., die Steinfurther Rosenkönigin Yaren Dalli, die Naturschutzkönigin Elen Schneider aus Muschenheim und die Erdbeerkönigin Ann-Sophie I. aus Frieda im Werratal.

Zum Nachmittagsprogramm gehörte auch eine Zumba-Vorführung, außerdem spielte das Blasorchester Eberstadt. Doch im Mittelpunkt standen Erdbeeren und Spargel: Natürlich konnte man jede Menge Obst und Gemüse kaufen. Wer selber Erdbeeren pflücken wollte, durfte die günstige Pflück-Flatrate nutzen. Gegen den Hunger gab es saftige Steaks und Bratwürstchen vom Grill. Eine Spezialität stellte die Spargelwurst (grobe Bratwurst mit Spargelstückchen) dar. Die Besucher freuten sich außerdem über ein großes Spargelmenü mit frischem Gambacher Spargel, neuen Kartoffeln, Schnitzel
und Sauce Hollandaise. Bier, Apfelwein und verschiedene alkoholfreie Getränke kamen ebenfalls sehr gut an. In der Erdbeerlounge standen verschiedene
Cocktails mit der roten Frucht bereit. Am Nachmittag wurden auch frischerErdbeerkuchen und Waffeln angeboten.

Die Kinder konnten sich an und auf einer Strohburg austoben oder sich am Basteltisch versuchen. Dort wurden auch Gesichter geschminkt. Außerdem bestand für den Nachwuchs die Möglichkeit, an Fahrten mit einem Planwagen, der von einem Traktor gezogen wurde, tellzunehmen. Eine Zirkusscheune unterhielt die Jüngsten mit großen Plastikbausteinen auf der Spielwiese. Für die Erwachsenen gab es Hof- und Feldführungen, bei denen auch neue Anbautechniken erläutert wurden. Und die Krimiautorin Jule Heck stellte an einem Stand ihren neuesten Roman »Tödlicher Duft« aus der Reihe »Tod im Schatten der Burg« vor.

Die zahlreichen Besucher genossen dieses Erdbeer- und Spargelfest bei bestem Maiwetter mit sehr viel Sonnenschein.