Die zweite und einzige Naturschutzkönigin Deutschlands!

Vielen Dank:

Die Stickerei Montag hat in fleißiger Handarbeit das schöne Kleid für unsere Naturschutzkönigin genäht.

www.stickerei-montag.de

Die Fotosession mit dem Fotograf Boris Löffert war echt super.

www.boris-loeffert.de
– – Bitte für weitere Infos nach unten scrollen – –


Beim Sommerfest am 26.05.16 wurde die zweite Naturschutzkönigin Deutschlands gekrönt:
Ein herzliches Willkommen, liebe Elen Schneider. Sie wird sich – genauso wie ihre Vorgängerin Eva-Maria Weil – für zwei Jahre Amtszeit für den Naturschutz in der Region rund um Lich und seinen Stadtteil Muschenheim einsetzen. 

Sie wird die Belange des Naturschutzes rund um Muschenheim in den Vordergrund rücken und als Vertretung des Muschenheimer Naturschutzvereins regionale Werbung für den Naturschutz betreiben. Auf dem mittlerweile weit über die Wetterau bekannten Kulturhistorischen Wanderweg wird sie einige Begehungen geleiten und ihre Verbundenheit zur Natur über weitere repräsentative Aufgaben zeigen.

Ein Hoch auf die zweite Naturschutzkönigin Deutschlands!

Aktivitäten der Naturschutzkönigin:


23.05.18:

Elen repräsentiert unser Dorf Muschenheim vor der Bewertungskommision „Unser Dorf hat Zukunft“.

Die erste <span>Naturschutzkönigin</span> Deutschlands!

 

22.04.18:

Elen mit ihrer Freundin Lilian auf dem Büdinger Gärtnerfest.

Die erste <span>Naturschutzkönigin</span> Deutschlands!

 

20.04.18:

Elen bei der Apfelweinverkostung in Eckartshausen.

Die erste <span>Naturschutzkönigin</span> Deutschlands!

 

12.02.18:

Elen I. grüßt von der Osterinsel.

Die erste <span>Naturschutzkönigin</span> Deutschlands!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

04.11.17:

Empfang der Hessischen Hoheiten im Biebricher Schloss durch den Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier und dessen Frau Ursula. Unsere Naturschutzkönigin Elen I. war – wie bereits im letzten Jahr – wieder dabei.

Die erste <span>Naturschutzkönigin</span> Deutschlands!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

24. – 26.08.17:

Blues, Schmus, Apfelmus im Schloss Laubach. Auch Elen I. war dabei.

Die erste <span>Naturschutzkönigin</span> Deutschlands!

21.05.17:

Historischer Markt in Lich:
International und vielfältig zeigte sich die Stadt. Mit dabei Elen I., die für einen respektvollen Umgang mit der Natur warb.

Die erste <span>Naturschutzkönigin</span> Deutschlands!

 

07.05.17:

Apfelblütenfest in Wehrheim:
Elen wird von Bürgermeister Gregor Sommer vorgestellt.

Die erste <span>Naturschutzkönigin</span> Deutschlands!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

07.04.17:

Prämierung eines Apfelweinkönigs in Eckartshausen:
Souverän hat sich wieder Lilian Oberhoffner gegen ihre männliche Konkurrenz durchgesetzt. Auch im Jahr 2017 trägt sie den Titel „Apfelweinkönig“ . Hier beim gemeinsamen Bild mit Büdingens Bürgermeister Erich Spamer.

Die erste <span>Naturschutzkönigin</span> Deutschlands!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18.02.17:

Elen I. repräsentiert den Verein und wurde am Wohnhaus abgeholt. Lucie Richter durfte sie begleiten.

Die erste <span>Naturschutzkönigin</span> Deutschlands!

 

 

 

 

 

 

 

 

03.12.16:

Tradition nach dem Empfang in Wiesbaden ist der Besuch des Muschenheimer Blumenladens Blumen Schwarz, der „Hofgärtnerei“ unserer Naturschutzkönigin:
V. l. Mitarbeiterin Elvira Geiger, Elen Schneider I., Inhaberin Gina Uhl

Die erste <span>Naturschutzkönigin</span> Deutschlands!

 

 

 

 

 

 
 

 

 

03.12.16:

Empfang der Hessischen Hoheiten im Biebricher Schloss in Wiesbaden. Naturschutzkönigin Elen I. umrahmt vom Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier und seiner Frau Ursula:

12-empfang-wbn-elen

 

 

 

 

 

 

 

 

26.08.16:

94. Hessisches Schäferfest in Hungen
Galant chauffiert werden die drei hessischen Königinnen Kürbiskönigin Nora I., Brunnenkönigin Lea I. und Naturschutzkönigin Elen I.:

Die erste <span>Naturschutzkönigin</span> Deutschlands!

 

 

 

 

 

 

 

17.07.16:

Stadtfeuerwehrtag Homberg Ohm in Deckenbach
Drei hessische Königinnen repräsentieren den Stadtfeuerwehrtag. In der Mitte unsere Naturschutzkönigin Elen Schneider:

Die erste <span>Naturschutzkönigin</span> Deutschlands!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19.06.16:

8. ADAC Traktortreffen in Hungen-Villingen
Die hessischen Lieblichkeiten von links: Hessische Milchkönigin, Hungener Brunnenkönigin, Kürbiskönigin, unsere Naturschutzkönigin Elen Schneider und die Hessische Rapsblütenkönigin begleiteten das Traktortreffen in Hungen-Villingen:

06-adac-traktortreffen

 

 

 

 

 

 

 

 

29.05.16:

40 Jahre Galerie Seharsch im Kloster Arnsburg. Königlich gratuliert Naturschutzkönigin Elen Schneider am Sonntag, dem 29.05.16 zum Jubiläum des in Muschenheim ansässigen Malers:

40-galerie-seharsch-elen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

26.05.16:

Die Krönung beim Sommerfest am 26.05.2016 (siehe auch in der Galerie unter Erwachsene viele schöne Fotos dazu):

elen-urkunde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

04.06.15:

Sommerfest am 04.06.15, Naturschutzkönigin Eva-Maria Weil:

06-sommerfest

 

 

 

 

 

 

 

 

09.05.15:

Empfang der Gäste der Partnerstadt Dieulefit am 09.05.15 auf dem elterlichen Weidehof Weil: 

naturschutzkoenigin-hof-weil

 

 

 

 

 

 

 

 

09./10.05.15:

Infostand auf dem Historischen Markt in Lich am 09. + 10.05.15:  

historischer-markt-01

 

 

 

 

 

 

 

 

 

17. – 20.06.15:

Vereinsausflug nach München vom 17. bis 20.06.15: Hier mit der bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf und Thomas Goppel, dem Sohn des früheren bayerischen Ministerpräsidenten Alfons Goppel und u. a. ehemaliger Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst im Kabinett Stoiber:

06-muenchen-ministerin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

März 2015:

Während der Jahreshauptversammlung des Vereins für Garten- und Landschaftspflege im März 2015 bei der Laudatio von Franz-Gerd Richarz für den 27. »Buhneblicker« Bernhard Malm:

03-buhneblicker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12. – 19.12.15:

Muschenheimer Weihnachtsmarkt vom 12. bis 19.12.15, gemeinsam mit Karl Georg Opper, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Naturschutzvereins:

urkunde-weihnachten14

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Februar 2015:

Empfang der 260 ehrenamtlichen hessischen »Hoheiten« durch den hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier zusammen mit seiner Frau Ursula im Wiesbadener Landtag im Februar 2015:

Eva_Bouffier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ihre Lieblichkeit Eva-Maria Weil wurde am 19. Juni 2014 für zwei Jahre Amtszeit beim Sommerfest des Naturschutzvereins Muschenheim feierlich in ihr Amt eingeführt. Ihre Krone und ihr Zepter aus Wildkräutern und Wald- und Wiesenblumen zeigen schon ihre Nähe zur Natur.

 


 

Kurzes Interview mit der ersten Naturschutzkönigin, Eva-Maria:

Die erste <span>Naturschutzkönigin</span> Deutschlands!
NM:
Liebe Eva-Maria, warum setzt du dich für den Naturschutzverein Muschenheim ein?
Eva-Maria: Ich bin gern in der Natur und ich bin ja auch auf unserem Hof sehr naturnah aufgewachsen. Ich wünsche mir, dass alle von klein auf lernen, mit der Natur und den Tieren respektvoll umzugehen. Dafür setze ich mich ein.

NM: Du trägst die Krone nun bis Juni 2016 und wirst an einigen Feierlichkeiten des Naturschutzvereins Muschenheim teilnehmen. Freust du dich auf die Feste?
Eva-Maria: Ja, natürlich. Ich bin gerne unter Leuten, und wenn ich dann noch ein Thema und eine Region bewerben darf, die mir am Herzen liegt, bin ich doppelt gerne dabei.

NM: Du tanzt leidenschaftlich gerne und leitest auch das Männerballett Muschenheim. Wie kamst du zu dieser Trainerarbeit?
Eva-Maria: Durch das Tanzen an sich war ich schon immer beim Fasching dabei. Daraus entstand dann die Idee zum Männerballett. Eine Männertanzgruppe zu leiten ist schon eine echte Herausforderung, aber die Jungs sind alle sehr folgsam und nett. Es macht einen Riesenspaß und keine Trainingsstunde geht ohne große Lacher vorbei.

NM: Nach deiner Ausbildung zur Kinderkrankenschwester folgte ein Studium zur Sozialarbeiterin. Nun befindest du dich im Anerkennungsjahr. Was folgt dann?
Eva-Maria: Mein Ziel ist es, als Sozialarbeiterin im Jugendamt fest tätig zu werden. Und das dann hoffentlich auch wieder hier in meiner Heimat mit der mich so viel verbindet. Auch wenn Heidelberg eine sehr schöne Stadt ist.

NM: Und die letzte Frage: Dein Lieblingstier ist ein Elefant. Sehr außerwöhnlich. Das musst du uns erklären.
Eva-Maria: Ich finde diese Dickhäuter einfach so witzig mit dem Rüssel. Es ist lustig wie sie den beim Essen so einrollen können oder auch mit Wasser spritzen. Bisher habe ich nur welche im Zoo gesehen und bei der Fütterung zugeschaut. Das war schon faszinierend. In freier Wildbahn welche zu sehen wäre natürlich mal ein Traum.

034-foto1

Vielen Dank, liebe Eva-Maria.

Wollt ihr mehr erfahren?

Bestellt euch eine Autogrammkarte von Elen über das Kontaktformular und gebt im Nachrichtenfeld unbedingt eure vollständige Adresse ein. Nur so bekommt ihr kostenlos eine Autogrammkarte und habt die einzige Naturschutzkönigin Deutschlands hautnah bei euch.