Veröffentlicht am 01.06.2018 von
Königlicher Besuch in Muschenheim

Die neue Muschenheimer Naturschutzkönigin Nora Weitzel (Mitte kniend), umrahmt von Apfelweinkönigin Lilian aus Büdingen-Eckartshausen, der zweiten Büdinger Froschkönigin Celine, den ehemaligen Naturschutzköniginnen Eva-Maria Weil und Elen Schneider sowie die Wehrheimer Apfelblütenkönigin Celine I. (von links). (Foto: nab)

Königlichen Besuch hatte Muschenheim am Fronleichnamstag. Denn gleich mehrere Hoheiten gaben sich die Ehre, um bei der neuen Muschenheimer Naturschutzkönigin Hof zu halten. So waren Apfelweinkönigin Lilian aus Büdingen-Eckartshausen, die zweite Büdinger Froschkönigin Celine, Apfelblütenkönigin Celine I. aus Wehrheim sowie die Muschenheimer Naturschutzköniginnen Eva-Maria Weil (2014–2016) und Elen Schneider (2016–2018) zu Gast. Nach einem kleinen Empfang im evangelischen Gemeindesaal fuhren Kutscher die Majestäten mit zwei offenen Pferdekutschen bei der Vereinshalle an der Wetterbrücke vor. Dort verfolgten sie beim Sommerfest des Muschenheimer Naturschutzvereins, wie »Königinnenmacher« Kalli Opper Nora Weitzel als neue Muschenheimer Naturschutzkönigin feierlich inthronisierte. Und weil die ehemalige Villinger Kürbiskönigin zwar schon einige Zeit Mitglied im Muschenheimer Naturschutzverein ist, aber in Homberg-Deckenbach im Vogelsberg wohnt, erhielt sie außerdem von Ortsvorsteher Burkhardt Seipp eine »Einbürgersurkunde«. Ihre Vorgängerin Elen Schneider bedankte sich für zwei wundervolle Amtsjahre, in denen sie tolle Menschen kennengelernt hat. Für einen gelungenen musikalischen Rahmen des gut besuchten Sommerfestes sorgte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Muschenheim unter der Leitung von Stephan Geiger. Die Twirls, die Mädchentanzgruppe des VfL, zeigten einen Showtanz und die Gruppe Orientalischer Tanz des Tanzclubs Blau-Gelb Hungen trat mit zwei Gypsy-Tänzen und zwei Bauchtänzen auf der Bühne an der Wetterbrücke auf.