Veröffentlicht am 24.03.2015 von Naturschützer erhalten immer mehr Zulauf

POSITIV ln Muschenheim ist man besonders stolz auf die neue Kinder- und Jugendgruppe I Auch Homepage eingerichtet

MUSCHENHEIM (atb). Von einer „Erfolgsgeschichte“ sprach der Vorsitzende des Muschenheimer Naturschutzvereins, Michael Leschhorn, während der Jahreshauptversammlung im Kommunikationszentrum in Muschenheim. Diese habe sich 2014 nicht nur fortgesetzt, sondern sogar noch gesteigert. „Wir können alle sehr stolz sein“, sagte er.
Zu den Veranstaltungen gehörten, laut Jahresbericht, über 20 Veranstaltungen und Aktivitäten für Muschenheim und Umgebung, darunter neun Veranstaltungen für die neu gegründete Kinder- und Jugendgruppe des Naturschutzvereins.
Der Vorsitzende hob vier Themen des vergangenen Jahres als Beispiele hervor. So ging es um die Vereinshalle. Seit etwa einem Jahr werde eine alte Scheune in der Nähe der Wetterbrücke renoviert. Der Verein verfüge mittlerweile über einen umfangreichen Gerätepark, der bisher bei verschiedenen Privatpersonen untergebracht worden war. Mitglied Wemer Kutt stellte einen Teil seiner Scheune für die Geräte zur Verfügung.
Ein wesentlicher Punkt war auch die Gründung der Kinder- und Jugendgruppe, viele Kinder seien in dieser schon für den Naturschutz begeistert worden. Das Betreuerteam der Jugendgruppe besteht aus Oskar Schaaf, Otto Schnurrer, Thekla Richter, Kerstin Roth, Elmar Kammer und Karl-Georg Opper. Die Kinder der Gruppe können ohne Mitgliedsbeitrag teilnehmen. Der Heckenschnitt bildete einen nächsten Schwerpunkt im abgelaufenen Vereinsjahr. Dabei wurde die Streuobstwiese in der Lahmeskaute, der kulturhistorische Weg, das Biotop Eisteich und das Biotop an der Wetter in Form gebracht. Außerdem stellten die Muschenheimer Naturschützer zwei Storchenhorste in der Gemarkung auf. Den Horst an der Wetter finanzierte die Gruppe selbst. Den Horst am Vorderwald in Richtung Bettenhausen stellten sie gemeinsam mit dem NABU und der OVAG auf die Beine. Weiterhin gehörten Pflegemaßnahmen an den Steinkauzröhren, Mauerseglerkästen, Vogelbeobachtungen, Vogelzählungen und mehr zu den Aktivitäten des wachsenden Vereins. Der Naturschutzverein war nicht nur nach außen aktiv, sondern tat auch etwas für die Selbstdarstellung und richtete eine Homepage ein. Sie hat den Namen „www.Natur-Muschenheim.de“. Ein Erfolg war zudem die Kräuterwanderung mit einer Kräuterfrau, etwa 15 Teilnehmern und anschließender Verköstigung. Die Veranstaltung soll auch in diesem Jahr wieder angeboten werden.
Außerdem wurden an dem Abend zahlreiche Mitglieder geehrt. Ihnen gratulierte der Licher Stadtrat FranzGerd Richarz. Geehrt wurden durch den Vorsitzenden Dieter Bylizki (25 Jahre im Verein), Ulrich Burandt (35 Jahre), Heinz Becker (35 Jahre), Giesela Schwarz (35 Jahre), Rosemarie Schaaf (35 Jahre), Roland Eckhardt (35 Jahre), Oskar Schaaf (35 Jahre) und Patrizia Eckhardt (35 Jahre).

Foto: Den zahlreichen Jubilaren gratulierte der Licher Stadtrat Franz-Gerd Richarz. (Foto: atb)