Veröffentlicht am 05.10.2015 von Lamas und Mais

ERLEBNIS Naturschutzverein lädt zur besonderen Wanderung

MUSCHENHEIM (he). Ein Erlebnis der besonderen Art bot der Naturschutzverein Muschenheim seinen Jugendgruppen. Die „Wetterfrösche“ und „Power to Nature“ unternahmen mit sieben Lamas eine Wanderung auf dem Kulturhistorischen Weg. Die Kleinkamele der Familie Schinzel hatte der Vorstand im Tiertransporter nach Muschenheim geholt. Max und Sandra Schinzel stellten ihre wolligen Vierbeiner vor. In Büdingen-Rohrbach sind ihre neun Lamas zu Hause. Nachdem die erste Scheu abgelegt war, erhielten Agiro, Chili, Antonio, Gonzales, Condorito, Ahano und Arajo kleine „Leckerlis“ von Apfel und Karotte. Nach einer kurzen Erläuterung zum Umgang sowie zum Verhalten und die Lebensweise der ursprünglichen Andenbewohner ging es auf die Wanderung. Die Kinder führten mit viel Freude die kuscheligen, gutmütigen Tiere durch Felder und Wiesen. Ganz erstaunt stellten sie fest: „Die spucken ja gar nicht“.

Foto: Lama-Trekking: Die Muschenheimer Kinder fanden das toll. (Foto: H. Jung)