im Licher Wochenblatt, 17. Dezember 2015

Weihnachtszauber in Muschenheim

Weihnachtszauber in Muschenheim

Muschenheim (tj). Zum diesjährigen Weihnachtszauber hatte der Naturschutzverein erstmals an die Vereinshalle eingeladen. Das Gelände an der Wetterbrücke ist weihnachtlich geschmückt, viele Lichter leuchten und ein attraktiv geschmückter Weihnachtsbaum fehlte ebenfalls nicht.

weihn-li-wo3-171215

Stadtrat Franz Gerd Richarz, Gerhard Eller vom Ortsbeirat und Hessens Schäferkönigin Franziska Storch eröffneten das Event am letzten Freitag. Beim Auftakt des »Weihnachtszaubers« wurde außerdem ein Gitter eingeweiht, an dem Paare ihre »Liebesschlösser« anbringen können. Am zweiten Adventssonntag kam dann der Nikolaus in einer weihnachtlich geschmückten Kutsche, chauffiert von Elena Scharch und gezogen von ihrem Pferd Luna. Dieter Hartmann-Harbusch läutete mit der Licher Marktglocke die Ankunft ein. Anschließend bescherte der Nikolaus die erwartungsvollen Kinder. Neben den »Kleinen« erhielten aber auch die »Großen« kleine Geschenke des Vereins, wobei Weihnachtsgedichte aufgesagt wurden und so manchem Besucher die mitgebrachte Rute erspart blieb. Es gab jeden Abend, vom 4. bis 12. Dezember, Glühwein und Bratwurst.

Foto 1:Einweihung des Liebesschloss-Gitters beim »Weihnachtszauber« in Muschenheim durch Franz Gerd Richarz, Franziska Storch sowie HansJürgen und Gudrun Reif (v./).

Foto 2: Der Nikolaus beschenkt die Kinder beim »Weihnachtszauber« in Muschenheim. (Fotos: tj)

im Licher Wochenblatt, 17. Dezember 2015

Weihnachtszauber in Muschenheim

Weihnachtszauber in Muschenheim

Muschenheim (tj). Vom 4. bis 12. Dezember hatte der Naturschutzverein zum Weihnachtszauber an die Vereinshalle eingeladen. Das Gelände an der Wetterbrücke war weihnachtlich geschmückt, viele Lichter leuchten und ein attraktiv geschmückter Weihnachtsbaum fehlte ebenfalls nicht.

weihn-li-wo2-171215

Besondere Highlights nach der Eröffnung waren am Sonntag die Bescherung für »Klein« und »Groß« durch den Nikolaus. Am Dienstag sorgte Stefan Geiger mit seinem Saxofon unter dem Motto »Swinging Christmas« für weihnachtliche Stimmung und am Freitag folgte »königliche Bedienung« mit »königlichen Getränken«. Naturschutzkönigin Eva-Maria Weil servierte als »königliches Getränk« köstlichen Sanddorngrog. Am letzten Abend stimmte das »musikalische Tantchen« Eva Maria Alten mit ihrem Akkordeon die Besucher auf eine stimmungsvolle Weihnacht ein. Täglich jeweils von 18.00 bis 22.00 Uhr sorgte der Vorstand mit Glühwein, Getränken und Bratwurst für einen gut besuchten Weihnachtsstand. Auch beim romantischen Muschenheimer Weihnachtsmarkt vom 18. bis 20. Dezember ist der Verein mit einem Info- und Verkaufsstand rund um die Kirche vertreten.

Foto links: Stefan Geiger mit seiner Klarinette sorgt für weihnachtliche Stimmung. 

Foto rechts: Das »musikalische Tantchen« – Eva Maria.

(Fotos: tj)

im Gießener Anzeiger, 08. Dezember 2015

Schlösser, damit die Liebe hält

Weihnachtszauber in Muschenheim

Der Nikolaus beschenkt die Kinder, und Franziska Storch befestigt ein Liebesschloss. (Fotos: Jung)

NATURSCHUTZVEREIN in Muschenheim Programm noch bis Samstag

MUSCHENHEIM (he). Zum Weihnachtszauber hatte der Naturschutzverein erstmals an die Vereinshalle eingeladen. Das Gelände an der Wetterbrücke ist weihnachtlich geschmückt, viele Lichter leuchten und ein attraktiv geschmückter Weihnachtsbaum fehlte ebenfalls nicht. Stadtrat Franz Gerd Richarz, Gerhard Eller vom Ortsbeirat und Hessens Schäferkönigin Franziska Storch eröffneten den Weihnachtszauber am vergangenen Freitag. Beim Auftakt wurde auch ein Gitter eingeweiht, an dem Paare ihre Liebesschlösser anbringen können. Am Sonntag kam dann der Nikolaus in einer geschmückten Kutsche, chauffiert von Elena Scharch und gezogen von ihrem Fferd Luna. Dieter Hartmann-Harbusch läutete mit der Licher Marktglocke die Ankunft ein. Anschließend bescherte der Nikolaus die Kinder. Neben den Kleinen erhielten aber auch die „Großen“ Geschenke des Vereins und es wurden Weihnachtsgedichte aufgesagt. Bei Glühwein und Bratwurst können sich die Gäste jeden Abend noch bis zum kommenden Samstag beim Muschenheimer Weihnachtszauber auf eine stimmungsvolle Zeit mit weiteren Überraschungen freuen. Am Freitag werden Getränke von „königlicher“ Bedienung gereicht, am Samstag lädt Eva Alfen mit dem Akkordeon zum Mitsingen und Schunkeln ein

im Licher Wochenblatt, 03. Dezember 2015

Weihnachtszauber in Muschenheim

Weihnachtszauber in Muschenheim

Muschenheim (tj). Zum diesjährigen Weihnachtszauber lädt der Naturschutzverein vom 4. bis 12. Dezember erstmals an die Vereinshalle ein. Das Gelände an der Wetterbrücke ist weihnachtlich geschmückt, viele Lichter werden leuchten und ein attraktiv geschmückter Weihnachtsbaum wird ebenfalls nicht fehlen.

Bei Glühwein und Bratwurst können sich die Besucher jeden Abend von 18.00 bis 22.00 Uhr auf eine stimmungsvolle Weihnachtszeit mit einigen Überraschungen freuen. Stadtrat Franz Gerd Richarz und Naturschutzkönigin Eva Maria Weil werden das Event am Freitag, 4. Dezember eröffnen. Am Sonntag, 6. Dezember kommt dann der Nikolaus und beschert »Klein« und »Groß«. »Swinging Christmas« mit Stefan Geiger erwartet die Gäste am Dienstag, 8. Dezember und am Freitag, 11. Dezember werden »königliche« Getränke von »königlicher Bedienung« gereicht. Zum Abschluss am Samstag, 12. Dezember lädt das »Musikalische Tantchen« (Eva Alfen) mit ihrem Akkordeon zum Mitsingen ein. Beim Auftakt des »Weihnachtszaubers« am Freitag wird außerdem ein Gitter eingeweiht, an dem Paare ihre »Liebesschlösser« anbringen können. Einige dieser Vorhängeschlösser waren bereits am Geländer der nahen Wetterbrücke montiert worden. Jedoch wegen Gefahr für die Verkehrssicherheit auf der schmalen Brücke von der Straßenbauverwaltung (Hessen Mobil) wieder entfernt worden. Damit möglichst viele verliebte Paare diesen Brauch weiterhin pflegen können, wurde als Alternative der Platz für die »Liebesschlösser« auf der Wiese vor der Vereinshalle geschaffen.

in der Gießener Allgemeine, 25. November 2015

Platz für Liebesschlösser

Platz für Liebesschlösser

An der Wetterbrücke dürfen sie nicht hängen, jetzt gibt es unweit davon entfernt ein Gitter, an dem Paare ihre Liebesschlösser anbringen können. (Foto: ti)

Muschenheimer Naturschützer weihen Gitter bei Weihnachtszauber ein

Lieh (ti). Eigentlich kennt man das Bild eher aus Großstädten: Vorhängeschlösser, graviert mit den Namen oder Initialen zweier Menschen und einem Datum, die an Brücken hängend symbolisch die ewige Liebe der beiden demonstrieren sollen. Offensichtlich macht dieser Brauch aber auch vor der oberhessischen Provinz nicht Halt. So hatten sich im Licher Stadtteil Muschenheim ebenfalls Paare verewigt – am Geländer der Wetterbrücke. Allerdings ohne dauerhaften Erfolg. Seitens Hessen Mobil wurden die Liebesbeweise abmontiert. Aus Sicherheitsgründen und in Absprache mit der Stadt, wie Cornelia Höhl, Pressesprecherin bei der Straßenbauverwaltung, auf GAZ-Anfrage sagt. Denn der Weg an der Brücke sei sehr schmal. Es habe die Gefahr bestanden, dass sich jemand beim Vorbeigehen verletzt. Mit der Statik, wie in vielen Metropolen der Fall, habe die Entscheidung nichts zu tun gehabt. Der örtliche Naturschutzverein, der in direkter Nachbarschaft sein Domizil hat, bietet den Liebenden jetzt eine Alternative. Auf der Wiese neben der Brücke, deren Pflege die Naturschützer mittlerweile übernommen haben, errichteten sie ein Gitter für Liebesschlösser und hoffen, dass Paare möglichst viel davon Gebrauch machen. Offiziell eingeweiht wird dieses am Freitag, 4. Dezember, beim Auftakt des Weihnachtszaubers, der erstmals an der Vereinshalle über die Bühne geht. Bis Samstag, 12. Dezember, laden die Naturschützer jeden Abend von 18 bis 22 Uhr zum gemütlichen Beisammensein an der Wetterbrücke ein. Wer sich nach der Arbeit bei Glühwein und Bratwurst auf die Weihnachtszeit einstimmen möchte, der ist auf dem Areal am Ortseingang genau richtig.

Programm ab 4. Dezember

Bereits zum dritten Mal veranstaltet der Verein den Weihnachtszauber, Premiere hat lediglich der Standort, denn in den vergangenen beiden Jahren luden Vorsitzender Michael Leschhorn und seine Mitstreiter auf den alten Rathausplatz ein. Doch mittlerweile haben die Naturschützer ihre Heimat an der Vereinshalle gefunden und wollen deshalb vor Ort feiern. Selbstverständlich auch mit kleinem Programm: Stadtrat Franz-Gerd Richarz eröffnet den Weihnachtszauber am 4. Dezember und weiht mit Naturschutzkönigin Eva-Maria Weil das Gitter für Liebesschlösser ein. Am Sonntag, 6. Dezember, beschert der Nikolaus kleine und große Besucher. »Swinging Christmas« mit Stefan Geiger erwartet die Gäste am Dienstag, 8. Dezember, »königliche Bedienung mit königlichen Getränken« am Freitag, 11. Dezember, bevor zum Abschluss das »musikalische Tantchen« am Samstag, 12. Dezember, das Akkordeon erklingen lässt.

im Licher Wochenblatt, 19. November 2015

Wandkalender des NSV Muschenheim ausgeliefert

Heimat kann so schön sein

Michael Leschhorn, Andrea Linzke, Eva-Maria Weil, Karl-Georg Opper und Hans-Peter Döring präsentieren den Kalender (v.l.). (Foto: tj)

Muschenheim (tj). »Den will ich haben«, diese Überschrift steht auf der Titelseite des Wandkalenders, den der Naturschutzverein für 2016 kreiert hat. Vorbestellte Exemplare wurden am Samstag per Vereinstraktor und Anhänger im Ort ausgeliefert.

Naturschutzkönigin Eva-Maria Weil, Andrea Linzke, Vorsitzender Michael Leschhorn, sein Stellvertreter Karl-Georg Opper und Fotograf Heinz-Peter Döring brachten die ersten Kalender zu ihren Bestellern. Eine erste Auflage von 100 Stück hat der Verein drucken lassen. Karl-Georg Opper hatte die Idee, Fotograf Heinz-Peter Döring setzte sie um und sorgte für zwölf attraktive Bilder. Die hochwertigen Aufnahmen zeigen Muschenheimer Frauen in heimischer Natur und an Kulturstellen des Licher Stadtteils.

Design und Druck übernahm die Agentur »baumSTARK« in Butzbach. ln den Verkaufsstellen Muschenheimer Brotlädchen und Blumen-Schwarz sowie beim Muschenheimer Weihnachtsmarkt kann das kreative Werk für 12,– Euro erworben werden. Mit dem Überschuss aus dem Verkauf wird die Jugendarbeit des Vereins gefördert.